Antiquariat Reinhold Berg eK
Wahlenstraße 8
D-93047 Regensburg
phone: +49 - 941 52229
cellphone: +49 - 160 9060 6746
mail: rberg@bergbook.com

Scheuchzer, Johann Jakob

Scorpion

Tab. DCCXLV

Antique Scorpion
€125.00

Prices incl. VAT plus shipping costs

On stock,
Delivery time appr. 1-3 workdays

Eigenschaften
  • Augsburg
  • 1732
  • Print
  • 1732
  • Kupferstich, handkoloriert.
  • 32.5 x 21 cm (12.75 x 8,25 inches).
  • 33434
  • In sehr gutem Erhaltungszustand.

Article description

Article description

Original antiker Kupferstich in zeitgenössischem Kolorit, erschienen in der Physica Sacra 1732. Kupferstich aus der Bilderbibel (Physica Sacra) von Scheuchzer. Zu sehen ist ein Skorpion als Drachenfisch verkleidet vor einer Meereslandschaft. Scheuchzer glaubte das Alte Testament sei eine sachliche Darstellung der Geschichte, der Welt. Er initiierte ein großes Projekt zur Erklärung biblischer Ereignisse in Bezug auf Physik, Medizin und Naturgeschichte. Sein Ziel war es, die Existenz Gottes durch die Wissenschaft zu beweisen, aber die Schweizer Behörden verweigerten ihm zunächst die Erlaubnis, sie zu veröffentlichen. Schließlich wurde eine üppig illustrierte Ausgabe dieses außergewöhnlichen Werkes, wie es zwischen 1731 und 1735 im großen deutschen Verlag Augsburg gedruckt. Unter dem Titel,Jobi physica sacra' oder,Hiobs Natur-Wissenschaft' verglichen mit der Gegenwart wurde das Werk als Physica Sacra oder Kupfer-Bibel bekannt. Es wurde berühmt für seine kunstvollen Illustrationen, in denen jede biblische Geschichte mit einem architektonischen Rand eingerahmt war, der Details enthielt, die für das abgebildete Kapitel relevant waren. Hergestellt von 'I. A. Fridrich 'nach' Jakob Scheuchzer '. Johann Jakob Scheuchzer (1672-1733) war ausgebildeter Arzt mit starkem Interesse an Naturgeschichte und Paläontologie. Als Sohn eines Arztes in der Schweiz geboren, studierte er an der Universität in Deutschland und kehrte später nach Zürich zurück, um eine Professur für Mathematik zu übernehmen. Wie viele Wissenschaftler dieser Zeit betrachtete er das Alte Testament als eine sachliche Darstellung der Erdgeschichte. Auf seinen ausgedehnten Reisen sammelte er eine der größten Fossiliensammlungen des 18. Jahrhunderts. Er stellte die Hypothese auf, dass alle Pflanzen bei der in der Bibel beschriebenen Flut umgekommen waren und entdeckte, was er für das Fossil eines menschlichen Flutopfers hielt. In seinem Meisterwerk, Physica Sacra, beschreibt er seine Theorie ausführlich unter Bezugnahme auf die King-James-Bibel von 1611. Das Buch war eine Sensation und wurde gleichzeitig in Latein, Deutsch und Französisch veröffentlicht, jede Ausgabe mit genau den gleichen Tafeln. Seine Theorien wurden erst durch die Arbeit von Cuvier widerlegt.

Tab. DCCXLV


You might also be interested in the following products

Antique CXXIII Der Schneppenfisch - Der Messerfisch - Der Bartfisch CXXIII Der...
Original Kupferstich, gestochen von Ludwig Schmidt, nach einer Zeichnung von Krüger jun. Erschienen in einem der...
€180.00
Antique CXLII Der Seekröpfer CXLII Der Seekröpfer
Original Kupferstich, gestochen von Ferdinand Schmidt, nach einer Zeichnung von Krüger jun. Erschienen in einem der...
€400.00
Antique CXXXL Der Kettenfisch CXXXL Der...
Original Kupferstich, gestochen von Ludwig Schmidt, nach einer Zeichnung von Krüger jun. Erschienen in einem der...
€400.00
Antique CXXXIL Das Zweystachelichte Dreieck CXXXIL Das...
Original Kupferstich, gestochen von Ludwig Schmidt, nach einer Zeichnung von Krüger jun. Erschienen in einem der...
€400.00
Recently viewed products